Gemeindekonzeption

Gemeindekonzeption

Das Leitbild der Philippus-Kirchengemeinde ist:

Jeder ist anders,
aber wir alle sind von Jesus Christus geliebt.
Darum können wir hier Gemeinschaft erleben.
Herzlich willkommen!

Das Leitbild wurde in mehreren Schritten teilweise mit Hilfe des GMD seit 1999 entwickelt, formuliert und überprüft. Aus dem Leitbild wurde dann im Rahmen der Beschreibung der Handlungsfelder für NKF im Frühjahr 2011 und schließlich in Vorbereitung der Visitation  durch den KSV im Herbst 2012 nochmals die Konzeption überprüft, inhaltlich gefasst und im November 2018 auf dem Presbyteriums-Arbeitswochenende überarbeitet.

Ziel aller Gemeindearbeit ist es, dass Menschen die Liebe Gottes für sich entdecken und einen Zugang zum Glauben bekommen. Wir wollen das Evangelium bewahren und dadurch Menschen in ihrem Glauben begleiten. Wir wollen ihnen in unserer Gemeinde eine geistliche Heimat geben.

Folgende Bibelverse sind uns dabei wichtig:

Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. – Römer 5,8 –

Christus spricht: Ich lebe und ihr sollt auch leben. – Joh. 14,19b

Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander liebhabt. Daran wird jedermann erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt. – Johannes 13,34+35 –

Wir sagen Ja zu unterschiedlichen Begabungen und zu verschiedenen Berufungen.  Im menschlichen Miteinander nehmen wir einander wahr und wollen andere in die Gemeinde einladen. Wir nutzen die vielfältigen Gaben der Gemeindeglieder und haben ihnen entsprechende Aufgaben und Verantwortung übergeben. Deshalb gestalten wir unsere Veranstaltungen bewusst gastfreundlich. Wir verstehen das als einen Ausdruck dieser Liebe. Die Anliegen der Gemeinde und der Menschen werden im Gebet sowohl von Einzelnen als auch in Gebetsgruppen begleitet.

Unser Gemeindeleben findet Ausdruck in diversen Medien.

Die Aufgaben nehmen wir in fünf Handlungsfeldern wahr. Die dargestellte Reihenfolge entspricht unseren Prioritäten.

1. Gottesdienst und Kirchenmusik

Ziel: Im Zentrum ‚Gottesdienst und Kirchenmusik‘ steht die Verkündigung der frohen Botschaft Jesu Christi. Mit dem Medium der Sprache, der Bilder, der klassischen und modernen Musik erreichen wir die Menschen.

Ausdruck findet dies in:

  • Traditionellen Gottesdiensten und Festgottesdiensten
  • Kindergottesdiensten
  • Sondergottesdiensten
  • Welcome Gottesdiensten
  • Familiengottesdiensten
  • Ökumenischen Gottesdiensten
  • Gottesdiensten mit Nachbargemeinden/Kanzeltausch
  • Schulgottesdiensten
  • Gottesdiensten im Seniorenheim
  • Kasualien
  • Hausgottesdiensten

Mitwirkende sind neben dem Pfarrstelleninhaber, dem Presbyterium und einer teilzeitbeschäftigten Kirchenmusikerin:

  • Musikteam
  • Frauenchor und Projektchöre
  • Mitarbeitende der KiTa
  • Pfarrer im Ruhestand
  • Jugendpastor und Vikarin
  • Prädikant
  • Kindergottesdienst-Mitarbeitende
  • Projektgruppen für besondere Gottesdienste
  • Vorbereitungsteam für Welcome
2. Gemeindearbeit und Seelsorge

Ziel: Gemeinde als Leib Christi, in der es lebendig und beziehungsvoll ist. Gemäß dem Evangelium haben wir Interesse an allen Menschen – kirchennah und kirchenfern – und bieten einen Raum für Gemeinschaft und Seelsorge und gehen auf die Menschen zu.

Ausdruck findet dies in und durch:

  • Besuchsdienstkreis
  • Bibel- und Hauskreise
  • Seniorenclub
  • Familienkreis
  • Wandergruppe
  • Café Jahreszeiten
  • Diverse Ausschüsse Feste und Märkte

Mitwirkende sind es neben dem Pfarrstelleninhaber und dem Jugendpastor

  • Pfarrer im Ruhestand und Prädikant
  • Vikar/in
  • Presbyter/innen
  • ehrenamtlich Mitarbeitende
  • Hausmeister
  • Gemeindesekretariat
  • Mitarbeitende der KiTa
3. Erziehung und Bildung

Ziel: Wir möchten im Sinne des christlichen Glaubens, Menschen jeder Altersgruppe mit weit gefächerten und kreativen Angeboten zu eigenständigen, verantwortungsbewussten und beziehungsvollen Personen heranbilden. Wir laden alle Menschen ein, bei unseren Angeboten mit zu machen, sich mit ihren Gaben und auch ihren Grenzen einzubringen und  das Gemeindeleben aktiv mitzugestalten.

Ausdruck findet dies in und bei

  • Gruppenangeboten für Kinder bis junge Erwachsene in der Verantwortung des CVJM Köln-Süd
  • KiTa
  • kirchlichem Unterricht (Modell: 2 Jahre)
  • Kontaktstunden
  • Kinder– und Schulgottesdiensten
  • Mitarbeitenden-Fortbildungen
  • Glaubens- und Predigtvorbereitungskursen
  • Frauenkreis/Bergerkreis.

Mitwirkende sind neben Pfarrer und Jugendpastor alle in der Gemeinde sich engagiert einbringende Gemeindemitglieder.

4. Ökumene und Mission

Ziel: Die Liebe Jesu Christi verbindet uns mit allen Kirchen. Sie enthält den Auftrag, den Glauben an Jesus Christus gemeinsam zu leben und weiterzugeben.

Ausdruck findet dies durch

  • Aufnahme von Gastgemeinden, wie z.B. der koreanischen Hanbit-Gemeinde und der persisch-christlichen Gemeinde
  • Gemeinsame Gottesdienste mit Gastgemeinden
  • Arbeitsgespräche mit der kath. Nachbargemeinde und der Hanbit-Gemeinde
  • Ökumenische Gottesdienste und Passionsandachten
  • Konveniat

Mitwirkende sind neben dem Pfarrstelleninhaber und Mitgliedern des Presbyteriums

  • Jugendpastor
  • Vikar/in
  • Gemeindemitglieder
  • Pfarrer in Ruhestand
  • Hausmeister
5. Diakonie

Ziel: Wir verstehen unter allgemeiner Diakonie die christliche Nächstenliebe in praktischer Umsetzung.

Innergemeindlich legen wir die Schwerpunkte auf

  • Gestaltung gemeinsamer Mahlzeiten
  • Informationsvernetzung
  • Gesprächsangebote
  • Betreuung von Sozialstundenleistenden
  • Bereitstellung von Räumen z.B. Sprachkurse für Flüchtlinge

Gestaltet werden diese Angebote im Wesentlichen durch ehrenamtliche Mitarbeitende und Mitgliedern des Presbyteriums in den entsprechenden Gremien.

Darüber hinaus erfolgt eine Übertragung weiterer Aufgaben an

  • Diakoniestation der Johanniter-Unfallhilfe
  • Diakonie Michaelshoven
  • Evangelischen Kirchenverband Köln und Region.
Das passt zu Ihnen

Sie fühlen sich von dem Leitbild angesprochen?
Sie möchten gerne Teil dieser Gemeinde sein?
Probieren Sie es aus – in vielen verschiedenen Kreisen für Jung und Alt oder in den unterschiedlichen Gottesdiensten.
Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt

Pfarrer Klaus EberhardPfarrer Klaus Eberhard
Vorsitzender des Presbyteriums
Telefon 0221.38 14 16
E-Mail: eberhard@kirche-koeln.de

Holger Geissler,
stellvertretender Vorsitzender des Presbyteriums
Markusstrasse 70
50968 Köln
Tel.: 0221.1 39 21 25
E-Mail: geissler@kirche-raderthal.de