Aktuelles

Die Herrenhuter Losung

   Hören oder lesen Sie dazu passend:    > ERF – Wort zum Tag

Aktuelles
  • Spendenkonto für Betroffene von Unwetter eingerichtet

    Die Unwetter-Katastrophe in der Nacht zu Donnerstag, 15. Juli, betrifft viele Menschen im Gebiet der Evangelischen Kirche im Rheinland. Um den betroffenen Menschen zu helfen, hat die Evangelische Kirche im Rheinland zusammen mit der Evangelischen Kirche von Westfalen und dem Diakonischen Werk Rheinland-Westfalen-Lippe ein Spendenkonto eingerichtet.

    Die Spenden kommen von der Flutkatastrophe Betroffenen zugute. Sie können hier online spenden: https://www.kd-onlinespende.de/projekt/spendenaufruf-unwetter-katastrophe/display/link.html

    Transaktionen sind dabei bequem über PayPal, SEPA-Überweisung, Visa- und Mastercard möglich.

    Wenn Sie diesen QR-Code scannen, gelangen Sie zum Online-Spendentool, um für Betroffene des Unwetters zu spenden.

    Zu dem Spendentool gelangen Sie auch, wenn Sie den hier gezeigten QR-Code mit ihrem Smartphone oder einem anderen Mobilgerät scannen. Den QR-Code können Sie auch gerne mit einem Hinweis auf die Spendenmöglichkeit teilen.

    Sie können die Spende auch über andere Überweisungsträger tätigen. Das sind die Kontodaten des Spendenkontos:

    • Diakonie RWL
    • DE79 3506 0190 1014 1550 20
    • KD Bank
    • Stichwort: Hochwasser-Hilfe
    • BIC: GENODED1DKD
  • Digitaler Klageraum und Hilfe-Börse für Flutopfer

    Wie Kirche hilft und wo sie präsent ist

    „Die Aufräumarbeiten haben erst begonnen. Menschen sind gestorben oder werden noch vermisst. Häuser wurden weggeschwemmt, Existenzen zerstört. Viele Mitmenschen benötigen jetzt konkrete, unmittelbare Hilfe und tröstende Zeichen der Solidarität“, betont Präses Latzel. Die Evangelische Kirche im Rheinland sammelt gemeinsam mit der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Diakonie RWL Spenden. Die rheinische Kirche hat digital einen Klageraum (#unwetterklage) und eine Hilfe-Börse (#kirchehilft) eingerichtet. Notfall-Seelsorgerinnen und Notfallseelsorger sowie Engagierte sind in den betroffenen Gemeinden vor Ort.

  • So feiern wir Gottesdienste (Stand Juli 2021)

    Gottesdienste mit der Gemeinde (Präsenz-Gottesdienste) mit Auflagen

    • Die Gemeinde verfügt über ein bewährtes Hygienekonzept, das fortlaufend an die verordneten Corona-Regeln angepasst wird.
    • Das Tragen einer Maske und eine Registrierung sind zum jetzigen Zeitpunkt erforderlich.
    • Gemeinsamer Gesang ist wieder möglich, aber man muss die Masken aufgesetzt lassen. Hallelujah !!! Damit gesungen werden darf, ist der Abstand nun 2 Meter voneinander, so dass circa 60 Personen an einem Gottesdienst teilnehmen können.
    • Leider ist unter den gegebenen Schutzmaßnahmen die Durchführung eines Hl. Abendmahls nicht möglich.

    Wir bitten höflichst, die Regeln einzuhalten, ansonsten ist eine  Durchführung von Präsenzgottesdiensten nicht möglich!

  • Philippus-Gemeindebrief

    Juni – August 2021

    “Gott ist nicht ferne einem jedem unter uns. Denn in ihm leben, weben und sind wir.”

    Achtung! Der Terminkalender im Gemeindebrief wird nicht aktualisiert !!!

     

     

  • Konfirmation am 22.08.2021

    Liebe Gemeindemitglieder, wird haben die Konfirmation – wie bereits bei der Gemeindeversammlung angekündigt – vom 25.04.2021 auf den 22.08.2021 verschoben und hoffen, das diese dann entsprechend gefeiert werden kann.

  • Live-Stream von Gottesdiensten / auch telefonisch

    Wir wissen ja leider nicht, wie lange die Pandemie normale Gottesdienste nicht möglich macht.

    Derzeit ist es geplant, alle 14 Tage den Gottesdienst per Livestream über den Youtube-Kanal zu senden.

    Wir arbeiten daran, den Gottesdienst auch per Telefon abhören zu können. Da die Tonspur nicht so lang sein kann, ist daran gedacht einen Ausschnitt aufzunehmen, beginnend mit der Predigt, bis zum Segen. Wir bitten hierbei noch um Geduld.  Die Telefonnummer wird bekannt gegeben, sobald dieser Service geschaltet wird. Das Abhören wird dann ab 11.15 Uhr möglich sein im Anschluss an den jeweiligen Gottesdienst.

    Die Telefonnummer ist die bekannte 0221 29 29 51 91.

  • Live Stream von Gottesdiensten – dringend Mitarbeiter gesucht

    Es wurde Equipment angeschafft, um die Gottesdienste auch live streamen zu können.
    Hierzu suchen wir Menschen, die technisch interessiert sind und die sich vorstellen können, das Technikteam von Zeit zu Zeit an Sonntagen im Gottesdienst zu unterstützen.

    Kontakt:

    Pfarrer Klaus Eberhard
    Vorsitzender des Presbyteriums
    Tel 0221.38 14 16
    E-Mail: klaus.eberhard@ekir.de

  • Mitarbeiter für Repair-Cafe gesucht

    Wir, die Philippus-Gemeinde, möchten ein Repair-Café in Raderbergundthal ins Leben rufen. So viele Gebrauchsgegenstände werden weggeworfen, die eigentlich noch repariert werden könnten. Das verursacht enorm viel Müll und immer weiteren Konsum.

    Das wollen wir in unserem Veedel ändern und suchen Leute, die gerne basteln, nähen, tüfteln, ausbessern und reparieren. Und die Lust und Zeit hätten anderen Menschen zu helfen.

    Wie genau das Repair-Café aussehen wird und wann die Pandemie einen Start erlaubt, wissen wir nicht. Aber wir möchten die Zeit bis dahin nutzen, um Menschen zu finden, die Lust hätten ein solches Repair-Café für unser Veedel auf die Beine zu stellen. Die Räume und das meiste Werkzeug gibt es in der Gemeinde. Aber es fehlen die Mitstreiter.

    Schreibe eine Mail an Holger Geißler, holger.geissler@ekir.de, wenn Du weiteres erfahren möchtest.

  • Neue Nummer für Konferenzen

    Neue Nummer für Konferenzen 

    Die Telefonnummer 0221 29 29 51 90  wird ab sofort für unsere Telefonkonferenzen genutzt. So können einzelne Gemeindekreise ihre Veranstaltung per Telefon durchführen.