Gemeinsam für die Bienen! Themenabend am 27. August 2020 um 19.30 Uhr

Wie kann ich einen bienenfreundlichen Garten anlegen? Welche Pflanzen mögen die Wildbienen? Und worauf fliegen Honigbienen? Was kann jeder zur Arterhaltung beitragen? Und: Was braucht man eigentlich, um selbst Imker zu werden?

Nützliche Tipps der Garten-Expertin 
Das Thema Bienen ist so populär wie nie – und wirft immer wieder auch viele Fragen auf. Antworten gibt es am 27.08. um 19.30 Uhr in der Philippus-Kirche. Dann sind Imker Stefan Kawohl und Garten-Expertin Ina Sperl zu Gast – und gehen gemeinsam mit dem Publikum auf eine spannende Reise in die Welt der Bienen.

Ina Sperl erklärt, wie einfach es ist, Balkon oder Garten bienenfreundlich zu bepflanzen. Sie weiß, was wo am besten wächst? Und was es beim bienenfreundlichen Gärtnern alles zu beachten gibt.

Imker Stefan Kawohl berichtet danach aus seinem Alltag als Imker: Er verrät uns, welche Pflanzen von Honigbienen angeflogen werden? Wie viel Honig ein Bienenvolk produziert? Und wie viel Arbeit als Imker auf einen zukommt.!?

Honig-Verkauf nach der Veranstaltung
Natürlich gibt es im Anschluss an den Vortrag auch die Gelegenheit, Honig von Stefan Kawohl zu kaufen. Denn: Mit dem Kauf von regionalem Honig kann jeder langfristig dazu beitragen, das Überleben der Honigbiene und anderer Insekten zu sichern.

Der Eintritt ist frei.

Es gelten die verordneten Abstands- und Hygiene-Regeln. Das Eintragen in eine Anwesenheitsliste ist erforderlich. Und: Beim Betreten der Veranstaltung müssen die Hände desinfiziert und ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.